FANDOM


Jacopo
Biographische Informationen
Status

Am Leben

Aussehen
Geschlecht

Männlich

Jacopo ist der Sohn von Violante und Cosimo und damit auch der Enkel des Natternkopfes und des Speckfürsten.

AussehenBearbeiten

Jacopo sieht seinem Vater angeblich von Tag zu Tag ähnlicher, von daher ist davon auszugehen, dass Jacopo ebenfalls sehr hübsch ist. Doch der Mund ist mürrisch, wie der eines alten Mannes. Seine Augen sind wachsam. Jacopos Gesicht ist kein liebenswertes.

In TintenblutBearbeiten

In TintentodBearbeiten

Nach dem Tod seines Vaters weint er diesem keine Tränen nach.Er genießt es, dass nun der Schwager des Natternkopfes neuer Stadthalter in Ombra ist.

BeziehungenBearbeiten


Adel
In Ombra
Der SpeckfürstViolanteCosimoJacopoHänfling
Auf der Nachtburg
NatternkopfFrau des NatternkopfsSohn des Natternkopfs
Auf der Burg im See
Der Salzfürst

ViolanteBearbeiten

Jacopo hat seine Mutter immer “ die Hässliche “genannt, aber seit er sie aus dem Gefängnis hatte weinen hören, nannte er sie Mutter. Violante wollte nie ein Kind, aber da der Speckfürst sie und Cosimo darum gebeten hatte, hatte sie nachgegeben. Violante wollte lieber eine Tochter, sie weiß auch nicht mehr, wie alt Jacopo eigentlich ist. Violante mag es nicht, das ihr Sohn Cosimo so ähnlich sieht, da er viel lieber wie der Natternkopf aussehen möchte. Am Ende zeigt Violante aber zum ersten mal, das sie Jacopo liebt. Was Jacopo allerdings nicht weiß : Er macht seine Mutter mehr nach, als er denkt. Außerdem lieben die beiden sich sehr, auch wenn sie das nicht immer zeigen können.

CosimoBearbeiten

Jacopo mag seinen Vater nicht. Er hasst es, wenn jemand ihm sagt, wie ähnlich Jacopo seinem Vater sieht. Er weint auch nicht, als Cosimo stirbt.

BriannaBearbeiten

Brianna kümmerte sich immer um Jacopo, als Violante sich noch nicht um ihn kümmerte. Jacopo ist allerdings eifersüchtig auf sie, da seine Mutter viel lieber bei Brianna und ihren Büchern ist als bei ihm. Das verletzt ihn sehr, sodass er den Natternkopf und den Pfeifer nachmacht.

Der NatternkopfBearbeiten

Jacopo liebt seinen Großvater, weshalb er ihn oft nachmacht. Als der Natternkopf einen Sohn bekommt, fühlt er sich ungeliebt und verlassen. Allerdings ist er dann auch nicht mehr gerne in seiner Nähe, da er, seit das Unsterblichkeitsbuch verschimmelt, ziemlich stinkt.